AmbaTex-Lexikon

Klicken Sie auf das Wikipedia-Icon für weitere Details:

Hausstaubmilbe

ist ein mikroskopisch kleines Spinnentier. Es ernährt sich von organischen Substanzen, z.B. Hautschuppen und Haaren der Menschen und Haustiere. Seine Ausscheidungen sind Teil des Hausstaubes und können eine Hausstaubmilbenallergie hervorrufen. Besonders der Milbenkot wirkt allergen und ist häufig Ursache des allergischen Asthma, eventuell auch Auslöser eines atopischen Ekzems. Hausstaubmilben halten sich in Teppichen, Polstermöbeln und Matratzen auf. Das jeweilige Mikroklima beeinflußt das Wachstum der Milben, die sich am schnellsten bei einer Umgebungstemperatur von etwa 25 °C und einer relativen Luftfeuchte von 80 % vermehren.

Wikipedia

<–zurück zum Text